Tipps für Existenzgründer

  • Brauche ich eine eigene Internetseite?
  • Responsive oder Standardlayout
  • Brauche ich ein eigenes Logo?
  • Wo bekomme ich mehr Informationen?

Als Existenzgründer stehen Sie vor der Aufgabe, Ihr Budget erfolgreich einzusetzen. Dabei stellt sich natürlich auch die Frage nach der eigenen Internetpräsenz.

Es gibt diverse Portale und auch kostenlose Software, um sich "mal eben schnell" selbst eine Seite zu "basteln". Ich verwende hier mit Absicht den Begriff "basteln", weil nichts anderes ist das nämlich.

Nicht umsonst (auch in finanzieller Hinsicht) gibt es Agenturen, die sich auf die Erstellung von Webseiten spezialisiert haben. Hier steckt dann teilweise langjähriges Know How in der Beratung und der Erstellung.

Zu Beginn kann es ausreichen, eine einfache statische HTML-Seite ins Netz zu stellen, eine reine Visitenkarte mit den wichtigsten Informationen. Besser und auch erfolgversprechender ist natürlich eine Seite die "lebt". Das bedeutet: Neuigkeiten, Referenzen etc. können schnell und direkt dargestellt werden.

Hierfür bietet sich dann ein CMS-System an. Wir arbeiten mit Redaxo und Wordpress, weil beide Systeme für den Anfänger einen leicht zu bedienenden Admin-Bereich bieten.

Ihre Seite sollte gut durchstrukturiert sein, mit klarer gut lesbarer Schrift und angenehmen Farben.

Es gibt keine zweite Chance für einen ersten Eindruck.
Dieser Eindruck sollte also profesionell sein und nicht nach einer "Hobby-Seite" aussehen.

Wichtig ist auch die technische Umsetzung als responsive Design. Das heißt, dass sich die Seite automatischresponsive Ansicht an das entsprechende Endgerät (Smartphone, Tablet, PC etc.) anpasst.

Responsive Websites passen sich automatisch an die jeweiligen Endgeräte an.

Bilder und Bedienelemente (Buttons, Bilder, Links etc.) werden für die jeweilige Auflösung des Endgeräts skaliert, d. h. vergrößert oder verkleinert. Dreispaltige oder zweispaltige Layouts werden einspaltig bei Smartphone-Ansicht oder im Querformat auch entsprechend angepasst.

Der Programmieraufwand für responsive Designs ist naturgemäß etwas höher als bei "normalen" Seiten, weil für jede Auflösung individuelle Anpassungen nötig sind. Dies ist aber nur einmalig und immer noch deutlich günstiger als die Erstellung und Pflege von Apps für die verschiedenen Betriebssysteme von Smartphones.

Und noch ein wichtiger (wenn nicht sogar der wichtigste überhaupt) Punkt ist:

Immer mehr Nutzer von Internetseiten surfen mit Smartphones und Tablets im Internet. Dadurch ergibt sich eine Vielzahl an verschiedenen Auflösungen für die Anzeige von Homepages.

Auf Desktop-PCs werden die meisten Seiten optisch ansprechend dargestellt. Doch wenn man die gleiche Seite mit dem Smartphone oder Tablet anschaut, ist dies meist nicht optimal und man benötigt die Zoomfunktion, um überhaupt Schriften lesen bzw. die Bilder erkennen zu können.

Jetzt gilt es, die Webseite für alle Endgeräte optisch ansprechend und funktional umzusetzen.
 

    Responsive Design ist hier der Schlüssel für die Zukunft.

In einem offiziellen Eintrag im Blog des Webmaster-Teams von Google heißt es:

Da immer mehr Menschen Mobilgeräte für den Zugriff auf das Internet verwenden, müssen sich unsere Algorithmen diesen Nutzungsgewohnheiten anpassen". Und weiter "Dieser Wechsel wird die Mobilsuche in allen Sprachen weltweit betreffen und eine signifikante Auswirkung auf unsere Suchergebnisse haben."

Das bedeutet, mobile Webseiten werden jetzt bevorzugt, also bei den Suchergebnissen auf Smartphones weiter vorn angezeigt.

Sie haben bereits eine Homepage und möchten testen ob Google Ihre Seite als mobil-tauglich bewertet?

Klicken Sie auf den Link zu Google-Webmaster-Tools oder geben Ihre Adresse auf der Testseite ein: https://www.google.com/webmasters/tools/mobile-friendly/ Optik unserer Webseite auf verschiedenen Endgeräten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wenn ja, dann sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern.

 

Ein Logo ist ein Alleinstellungsmerkmal das Sie durch Ihr Geschäftsleben begleiten wird

Auf Flyern, Briefpapier, Visitenkarten etc. Anhand des Logos wird dann auch die Internetpräsenz gestaltet, damit eine Corporate Identity gewährleistet ist.
Ich selbst biete kein Logo-Design an, weil es auch dafür Spezialisten gibt.

In unserem Service-Block habe ich einige Bücher zum Thema Existenzgründung gezielt ausgewählt.

Ja, der Link geht zu Amazon und ich bekomme für den Kauf eine kleine Provision. Aber es handelt sich bei den Links auch nicht einfach nur um eine automatische Auflistung.

Des weiteren gibt es im Internet diverse Informationsseiten fürExistenzgründer.

Zu empfehlen sind die Seiten der IHK, weil hier keine materiellen Interessen der Berater gegeben sind.

- Suchbegriff bei Google : existenzgründung ihk

- oder einfach hier klicken